Skip to main content

Was ist ein RAID-System und wie funktioniert es?

Was ist ein RAID-System und welche Varianten gibt es?

RAID steht Redundant Array of Independent Disks“, also „Redundante Anordnung unabhängiger Festplatten“.

 

Ein RAID-System organisiert und fast mehrerer physischer Festplatten (HDD, SSD) zu einem logischen Laufwerk zusammen. Das bringt eine höhere Ausfallsicherheit oder erlaubt einen größeren Datendurchsatz als ein einzelnes physisches Speichermedium.

 

Des Weiteren unterscheidet man auch zwischen einem Software-RAID, einem Hardware-RAID oder einem HOST-RAID.

Software-RAID

Der Vorteil eines Software-RAIDs ist, dass kein spezieller RAID-Controller benötigt wird. Die Steuerung wird von der RAID-Software erledigt. Diese ist entweder schon Teil des Betriebssystems oder wird nachträglich installiert.

 

Der Vorteil,  wenn der RAID-Controller defekt und nicht mehr verfügbar ist, ist es dennoch möglich alle verfügbaren auf Software-RAID-System basierenden Festplatten zu nutzen.

 

Aber es gibt auch Nachteile. So wird bei einem Software-RAID-System der Haupt-Prozessor sowie die entsprechenden System-Busse sehr beansprucht, was die Systemleistung um einiges verringern kann.

Hardware-RAID

Professionelle Hardware-RAID-Systeme verfügen über eigene Prozessoren, nutzen zusätzlichen Cache-Speicher und bieten somit höchsten Datendurchsatz und entlasten dabei gleichzeitig den Hauptprozessor des Computers.

Wie funktioniert ein RAID-System?

RAID 1

Die RAID 1 Kombination ist die einfachste Möglichkeit Daten zu sichern. RAID 1 erfordert mindestens zwei Festplatten, wobei durch Festplattenspieglung ein vollständiges Abbild der zu sichernden Festplatte erstellt wird.

 

Diese Variante bietet Fehlertoleranz und eine vollständige Datenredundanz, so dass bei einem Ausfall ein anderes Laufwerk als Ersatz dienen kann, allerdings reduziert es die Gesamtkapazität und bringt keinerlei Leistungssteigerung.

RAID 5

RAID 5 erfordert mindestens drei Festplatten. Die Daten werden in Blöcke gegliedert und auf alle Laufwerke verteilt. Die Paritätsdaten, welche zur Wiederherstellung verwendet werden, sind ebenfalls als Datenblöcke über alle Laufwerke verteilt.

RAID 5 eignet sich hervorragend für eine Konfiguration mit drei oder mehr Festplatten und bietet eine Kombination aus höherer Speicherkapazität und Redundanz.

Weitere ausführliche Informationen zu RAID-Systemen findest du auch auf folgenden Seiten:

Quelle:


* Alle Preise inkl. der gesetzl.MwSt. zzgl. Versand. Durchgestrichene Preise entsprechen dem bisherigen Preis (alter Preis)